Ultraschall MedContour® ist eine sanfte Behandlung zur Fettreduktion ohne Operation!

Bei der Behandlung der klassischen Zonen Bauch, Po, Hüfte oder Oberschenkel kommt

MedContour, ein medizinisch zertifiziertes Gerät, zur Anwendung.

MedContour® ist ein computergesteuertes System. Sequentieller Unterdruck wird

gleichzeitig mit leistungsstarkem Ultraschall kombiniert. Dabei handelt es sich um ein CE-

gekennzeichnetes Medizinprodukt. Nur so können Sie sicher sein mit einem

zugelassenen und geprüften Gerät behandelt zu werden. MedContour® verfügt über das

weltweit patentierte Handstück mit zwei miteinander korrespondierenden Ultraschallköpfen

und einer Vakuumpumpe, die das zu behandelnde Fettgewebe während der

Ultraschallbehandlung ansaugt und exakt zwischen diesen beiden konkav, im Winkel von

135° angeordneten Ultraschallköpfen, fixiert. Somit wird der Ultraschall gebündelt und trifft

punktgenau auf das Fettgewebe unter der Haut, im ausgewählten Behandlungsareal.

Bereits über 2.000 Frauen und Männer wurden in Deutschland schon mit MedContour®

behandelt. Weltweit wurden bereits über 1 Mio. Behandlungen mit MedContour®

durchgeführt.

 

Inwieweit ist die Fettreduzierung durch Ultraschall möglich?

Sicherlich hat jeder Mensch seine eigenen Problemzonen, an denen er nur schwer, und

oft eben als letztes, abnimmt. Die Fettreduzierung durch Ultraschall eignet sich vor allem

für kleinere Fettpolster und Problemzonen bei einer ansonsten „normalen“ Figur. Oft

möchten Frauen das Gewicht nur an Hüfte, Po, Oberschenkeln und Bauch reduzieren,

wobei die restliche Figur so bleiben soll, wie sie ist. Hierbei ist man mit der MedContour-

Behandlung sehr gut aufgestellt. Bei starkem Übergewicht sollte ein Bodyshaping durch

Ultraschall nicht angewendet werden.

Vorteile und Risiken dieser Methode

Die Behandlung durch Ultraschall ist schmerzfrei und schonend, da auf eine Operation

(Fettabsaugung), und der damit einhergehenden Narkose, verzichtet werden kann.

Natürlich ist der Erfolg daher auch nicht ganz so ausgeprägt, wie bei einer Fettabsaugung.

Dafür können Sie aber sofort wieder normal, ohne Verbände, Korsetts und Schonzeiten, in

den Alltag starten. Selbstverständlich ersetzt die Behandlung mit MedContour nicht eine

gesunde Ernährung mit ausreichender Bewegung. Daher sind die Anwendungen weder

geeignet, um chronisches Übergewicht noch um krankhafte Fettleibigkeit zu behandeln.

Die Fettreduzierung durch Ultraschall muss dann im wöchentlichen Rhythmus

wiederholt werden, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

 

Mögliche Einsatzgebiete (INDIKATIONEN)

Cellulite und lokale Adipositas (eine über das Normalmaß hinausgehende

Vermehrung des Körperfetts) werden mit Tiefenwirkung exklusiv behandelt.

MedContour® wendet die Ultraschallleistung nur bei den Problemzonen an, das heißt auf

die Gewebebereiche mit der bekannten Orangenhaut, oder mit Fettansammlungen.

Die Kavitation trägt meistens bereits nach der ersten Anwendung zum Erzielen einer

merklichen Reduktion des Volumens, in den behandelten Bereichen, und einer

beachtlichen Abnahme der überschüssigen Zentimeter bei.

Das in seiner Anwendung effektive und schmerzlose Gerät ist die perfekte Lösung, denn

es kann nicht nur durch seine Tiefenwirkung zu einer schönen Silhouette verhelfen,

sondern auch der Haut im Wege einer Rundum-Modellierung des Körpers mehr

Spannkraft und Elastizität verleihen.

 

MedContour® ist für die Kavitationsbehandlung, mit 36 Ultraschall Programmen,

entwickelt worden und das einzige Lipolyse Kavitationsgerät mit CE 0476 Zertifizierung,

mit 10 Lymphdrainage Programmen.

 

KONTRAINDIKATIONEN (Verboten bei...)

- Herz-/ Kreislauferkrankungen

- Erkrankungen der Leber oder Nieren

- Lympherkrankungen

- aktives Gefäßleiden / Thrombose

- akute Infekte

- Herzschrittmacher

- Blutgerinnungshemmende Medikamente

- Transplantate / Metallprothesen

- Schwangerschaft /Stillzeit

- schwerwiegende Stoffwechselkrankheiten

Natürlich bekommen Sie vor der Behandlung einen Anamnesebogen, den Sie

gewissenhaft ausfüllen müssen.

Dort werden Sie über alle Risiken noch einmal ausführlich aufgeklärt.

Vorbereitung und Ablauf

4 Tage vor der Kavitation:

• frittierte, fettige und scharf gewürzte Speisen ablehnen

• Alkohol ausschließen

• Trinken Sie mehr als 1,5 Liter Wasser pro Tag

2,5 Stunden vor der Kavitation:

• Trinken Sie mehr als 1 Liter Wasser

 

• Zu Beginn einer jeden Behandlung findet zunächst eine umfassende Beratung statt.

Zusammen mit der Kundin oder dem Kunden werden dabei individuelle Wünsche und

Behandlungsmethoden erörtert und vor allem der körperliche Zustand erfasst. Am Tag der

ersten Behandlung wird eine Körperanalyse, zur Messung und Berechnung der

Körperzusammensetzung, sowie Größe, Gewicht und Umfang, durchgeführt.

Diese Parameter geben Auskunft darüber, aus wie viel Fett, Wasser und Muskelmasse Ihr

Körper besteht.

Auch Fotos (Vorher und Nachher) gehören zu dieser Behandlung um Ihre Ergebnisse zu

dokumentieren.

• Nach der Behandlung wird eine 30 minütige mechanische Lymphdrainage durchgeführt

(inkl. Infrarot – Tiefenwärme)

Insgesamt müssen Sie mit einer Behandlung von ca. 1,5 Std. rechnen.

• Bewegung / Sport unterstützt den Behandlungsprozess. Auch einfache Hausarbeit hat

einen positiven Einfluss auf den Behandlungsprozess.

Ein ähnliches Schema muss während des gesamten Kurses befolgt werden.

Dies hilft dem Körper Fäulnisprodukte effizienter zu entfernen und abzutransportieren.