Mechanische Lymphdrainage

Die Pressotherapie (Kompressionsmassage) ist eine apparative Methode zur

Lymphdrainage: Dem Patienten wird ein spezieller Anzug angelegt, der durch Eindrücken

von Luft komprimiert wird. Die Pressotherapie kann als apparative Massagetechnik, zur

Beseitigung der Lymphstase, definiert werden. Sie hilft Gewicht zu verlieren, Krampfadern

und Cellulite zu entfernen/ vorzubeugen.

 

Wie wirkt eine Lymphaktivierung?

Wenn sich im Gewebe Säuren, Stoffwechselendprodukte und schädliche Substanzen

ansammeln, versucht der Körper in der Regel, durch vermehrte Flüssigkeitseinlagerung,

deren Konzentration zu verdünnen und weniger schädlich zu machen.

Im Gegenzug machen sich diese Maßnahmen aber als Ödeme und Schwellungen, häufig

auch im optischen Erscheinungsbild der Cellulite, bemerkbar. Drücken dann auch noch

zusätzlich aufgeblähte Fettzellen nach außen auf das Bindegewebe, wird dies sicht- und

fühlbar zu unschönen Dellen, der sogenannte Orangenhaut, im Bindegewebe von z.B.

Oberschenkeln und Po.

Mit der Zeit können diese Dellen so stark werden, dass die Blutversorgung in diesen

Bereichen behindert wird. Das Fett ist quasi isoliert.

 

Die mechanische Lymphdrainage kann den Lymphfluss anregen und so das gestörte

Gewebe optimal entstauen. Zurückgehaltene Flüssigkeiten, vom Körper nicht mehr

benötigte Stoffwechselprodukte und Fettablagerungen können, durch sich abwechselnde

rhythmische Kompression und anschließende Entspannung in einer mechanischen

Lymph-Hose, mobilisiert werden. Anschließend fließen sie wieder in den normalen

Stoffwechsel ein und werden damit auf natürlichem Wege aus dem Körper ausgeschieden:

die beste Voraussetzungen für ein schlankeres und glatteres Erscheinungsbild!

 

Unsere mechanische Lymphdrainage setzen wir gezielt ein (Indikationen):

- um Umfang und Gewicht zu reduzieren

- Cellulite vorzubeugen

- vorbeugen und behandeln von venösen Erkrankungen

- bei schweren Beinen

- Reduzierung von Schwellungen

- bei Lymphödemen und Lipödemen

- zur Ankurbelung der Verdauung

- zur Verbesserung des Stoffwechsels

- gegen schwaches Bindegewebe

- zur Entschlackung

 

Kontraindikationen (Verboten bei:)

- bösartigen, unbehandelten bzw. wiederauftretenden Tumorerkrankungen

- akuten Entzündungen (z.B. Wundrosen)

- akutem, allergenem Kontaktekzem der Haut

- schwerer (unbehandelter) Herzinsuffizienz/Herzschrittmacher

- oberflächlichen Venenentzündungen /Thrombose

- Steinen in den Gallen- oder Harnwegen

- frischer tiefer Venenthrombose

 

Vorbereitung / Ablauf

Bei der Kompressionsmassage für kosmetische Zwecke wird ein Anzug getragen. Vor

dem Eingriff wird nicht empfohlen, viel zu trinken und zu essen, da sonst der Druck auf

den Magen zu Beschwerden führen kann. Während der Sitzung liegt der Patient auf einer

Liege.

Das Verfahren ist absolut schmerzfrei und hinterlässt keine Spuren auf dem Körper. Es

ändert nichts an Ihrem gewohnten Zeitplan. Die Behandlung dauert ungefähr 30 Minuten,

in denen der Patient Musik hören, oder sogar unter dem gemessenen Zischen der

eingeblasenen Luft, ein Nickerchen machen kann.

 

Nur Patienten mit Angst vor beengten Platzverhältnissen und eingeschränkter Mobilität

haben leichte Beschwerden: Während der ersten Bekanntschaft mit der Drucktherapie

kann ein leichtes Panikgefühl auftreten. Das Verfahren ist jedoch völlig sicher.

Das Ergebnis ist nach der ersten Sitzung spürbar. Weniger Schwellungen, Leichtigkeit in

den Beinen, verbesserte Stimmung. Dies ist möglich, weil bei Reizung der Hautrezeptoren

Endorphine, Hormone des Glücks, freigesetzt werden. Alle 2-3 Tage findet eine

Pressotherapie, in unserem Studio statt. Der Kurs beinhaltet 10-12 Sitzungen. Sie können

den Kurs alle 3-4 Monate wiederholen, und es lohnt sich: Sie erhalten gleichzeitig mehrere

Effekte, die für den Körper vorteilhaft sind.

 

Die Auswirkungen der Kompressionsmassage

- Cellulite nimmt ab oder verschwindet vollständig;

- der Hautton nimmt zu;

- Volumen wird reduziert (sowohl als Ergebnis einer Verringerung des Ödems, als

auch als Ergebnis der Auswirkung der Modellierung des Körpers);

-Krampfadern an den Beinen werden reduziert;

-die Stimmung verbessert sich

-die Immunität steigt

 

Die Pressotherapie hilft, Volumen und Körpergewicht zu reduzieren, da sie überschüssige

interzelluläre Flüssigkeit entfernt und Zellrezeptoren aktiviert, die Fett abbauen.

Wenn man eine manuelle Lymphdrainage-Massage mit einer Drucktherapie vergleicht,

dann sagen viele Experten, dass die letztere Behandlungsmethode effektiver ist.

Manche argumentieren sogar, dass eine Sitzung der Kompressionsmassage 10 manuelle

Sitzungen ersetzt.

 

Einer der vielen Vorteile des Verfahrens ist die Automatisierung des Prozesses. Dies hilft

Fehler oder Auswirkungen von Faktoren, wie Müdigkeit des Masseurs, zu vermeiden.

Die Kompressionsmassage wird allein, oder in Verbindung mit anderen Methoden der

Körperformung, angewendet.

Ideal ist eine Kombination mit der Infrarot-Tiefenmassage.

 

Natürlich ist es am effektivsten, die Behandlung mit Diät und körperlicher Aktivität zu

kombinieren.

 

Unser Ganzkörperanzug verfügt über einen 3-fach Reißverschluss und kann im Umfang

individuell angepasst werden.

 

Unser Gerät ist nach Richtlinie 93/42/EWG des Europäischen Parlaments und des Rates

vom 14. Juni 1993 über Medizinprodukte als medizinisches Gerät zertifiziert, und in

Deutschland offiziell zugelassen.